Der Reitverein Lienen lädt zum Event ein: Vom 9. bis zum 12. Mai steigt auf dem Gelände am Nigge Weg in Lienen-Westerbeck unter dem Motto „Lienen neu" das große Dressur- und Springturnier. Die Organisatoren stellen sich auf einen Run ein. 

Attraktives Programm für die Zuschauer

Für die Zuschauer hat der Verein ein attraktives Programmpaket für die ganze Familie mit großer Landmaschinenausstellung auf ca. 3.000 qm, Ponyreiten, Hüpfburg und Sandkästen geschnürt, das das spannende Reitsportprogramm ergänzt. Selbstverständlich ist mit Leckereien für jeden Geschmack auch für das leibliche Wohl gesorgt. 
Die Vereinsmitglieder sind mit Hochdruck in den Vorbereitungen, damit Sportler und Zuschauer optimale Bedingungen vorfinden. Durch die Verlagerung des Hauptplatzes und des Bewirtungsbereiches an eine zentrale Position sind die Zuschauer sowohl der Spring- als auch Dressurdisziplinen noch dichter am Geschehen und können Prüfungen wie auch Prüfungsvorbereitungen hautnah miterleben.

Sportliche Highlights bei überwältigendem Meldeergebnis 

Pferdesportbegeisterte werden voll auf ihre Kosten kommen: In Dressur- und Springprüfungen von Einsteiger- bis zur höchsten Klasse werden sich die Reiter*innen messen. Das Nennergebnis ist mit über 2.000 Starts so überwältigend, dass der Turnierbeginn kurzfristig vorverlegt werden musste. Bereits am Donnerstag steigen mittags die ersten Springrüfungen der Klassen L und M. 

Der Freitag steht in der Dressur neben Prüfungen bis zur höchsten Klasse S auch im Zeichen der Nachwuchspferde, die in Dressurpferdeprüfungen präsentiert werden. Zu den sportlichen Highlights zählen am Samstag Sichtungsprüfungen Dressur und Springen zum Westfälischen Nachwuchschampionat und die Dressurprüfung Klasse S Prix St. Georges. Am Sonntag werden sich bereits am Morgen wieder die Springreiter der höheren Klassen einfinden und in einem Springen der Klasse M mit steigenden Anforderungen an atemberaubende Hindernishöhen herantasten. Den traditionellen Höhepunkt bildet in dieser Disziplin der Große Preis von Lienen, ein S*-Springen mit Stechen am Sonntag. 

Pferde- und Reiternachwuchs: Westfälischer Züchterfrühschoppen, Wilhelm-Holtkamp-Pokal und Führzügelwettbewerb

Nicht fehlen wird natürlich auch der Nachwuchs - bei Pferden und bei Reitern. Am Sonntag um 11.00 Uhr steigt der Westfälische Züchterfrühschoppen und es zeigen sich tolle Fohlen erstmals vor großem Publikum - eine Show, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Und natürlich freuen sich auch die jüngsten Reiter*innen auf große Unterstützung des Publikums, wenn sie ihr Können z.B. beim Reiten um den Wilhelm-Holtkamp-Pokal oder perfekt herausgeputzt in der Führzügelklasse zeigen.

Beitrag erstellt in