Wo sonst Bierbude und Dressurzelt standen, hatte man freien Blick auf den Wagen der Sanitär (mit inkludierter Teststation). Vor dem Imbisswagen bildeten sich keine Trauben von Menschen, sondern die Hungrigen standen in einer Reihe und "einer Pferdelänge Abstand" an. Der große Trubel, der dem Turnier das gewohnte Feeling verleiht, war ausgeblieben. Aber eins war zu spüren... Die Liebe zum Pferdesport! 

Trotz aller widriger Umstände (der Wettergott hatte auch sein ganzes Repertoire zur Verfügung gestellt), die die aktuelle Zeit so mit sich bringt, blicken wir auf ein ansprechendes Mai-Turnier mit hochkarätigem Sport zurück! Das Feedback war durchweg positiv - was auch auf das unermüdliche Engagement der Helfer*innen des ZRFV Lienen e.V. zurückzuführen ist. 

Der Sieg in der ersten Dressurprüfung Kl. M** ging an Hedda Ottmann-Droege mit "Estella". Während am Dressurplatz sich gleich zwei Reiter über den Sieg in der Dressurprüfung S* freuen durften (Patrick Kraft mit "Best For Me OLD" und Sabrina Geßmann mit "S Rockyna"), ging es auf dem Springplatz um die Qualifikation zum Bundeschampionat des Deutschen Springpferdes. Der Sieg in der Qualifikationsprüfung der 5-jährigen Springpferde ging an Marie Ligges und "Hickstead Blue". Bei den 6-jährigen Springpferden gab es ebenfalls zwei Sieger bzw. siegende Pferde - Markus Merschformann mit "Mascapone" und "Cosima". 

Am zweiten Tagen ging es auch am Dressurplatz um die begehrten Tickets für Warendorf. In der Konkurrenz der 5-jährigen Dressurpferde siegte Eva Möller mit "Global Player". Vorgestellt von Sandra Kötter siegte "Feingefühl" in der Dressurpferdeprüfung der Kl. M, die gleichzeitig Qualifikationsprüfung für das Bundeschampionat war. Die schwerste Springprüfung am zweiten Turniertag war eine Springprüfung der Kl. S mit Stechen. Als Einziger blieb Manuel Feldmann mit "Daydream" im Stechen fehlerfrei und freute sich über den Sieg in dieser Prüfung. 

Sehr gefreut hat uns, dass clipmyhorse.tv an beiden Turniertagen vom Dressur- und Springplatz live übertragen hat und somit ein bisschen Turnier-Feeling in die heimischen Wohnzimmer bringen konnte!

Die vollständigen Ergebnisse sind z.B. bei equi-score.de einzusehen. 

Wir hoffen und drücken ganz fest die Daumen, dass dies das erste und letzte "Corona-Turnier" war. Die Planungen für ein Turnier, auf dem auch Amateure zugelassen sind, laufen auf Hochtouren. 

Fotos: Lars Lewandowski (www.ll-foto.de)

Beitrag erstellt in