Am vergangenen Mittwoch übergaben Vertreter von sechs Firmen dem Zucht-, Reit- und Fahrverein Lienen einen nagelneuen Turnier-Springparcours. Ein anspruchsvolles, vielfältiges und variables Angebot kann der Verein damit den Turnierreiter*innen machen. Und das kostenintensive Ausleihen von Hindernissen zu Vereinsturnieren gehört dank der Initiative der Firmen ASB Anlagentechnik GmbH, Holz Kröger, HMC Bauunternehmen, Hof Löffeld, OEG GmbH und der Vernhold GmbH der Vergangenheit an.

Die Feuertaufe hat der Parcours bereits erfolgreich absolviert: Schon vor der offiziellen Übergabe konnte der Verein die neue Ausstattung am 05. und 06. Mai im Rahmen eines Berufsreiterturniers auf seinem Gelände einsetzen. Die Veranstaltung fand ohne Zuschauer und bei Einhaltung eines strengen, im Vorfeld genehmigten Hygienekonzepts statt. Alle Ritte in Dressur und Springen wurden zweitägig live im Internet übertragen.

"Die abwechslungsreiche Gestaltung und die vielfältige Ausstattung ist auf sehr positive Resonanz der Profis gestoßen, die sich in Lienen ein Stelldichein gaben.", so Fritz Ibershoff, Turnierchef Springen des Vereins. Gemeinsam mit dem zweiten Vorsitzenden des Vereins, Peter Weeke, hatte er die Aktion fachlich begleitet und koordiniert. 

Und Ibershoff betont: "Der Verein hat mit diesem reichhaltigen und nicht überall vorzufindenden Hindernisangebot, unter anderem samt Mauer und großem Wassergraben sowie mit viel zusätzlichem, neutralen Material alle Möglichkeiten, leistungsgerechte und anspruchsvolle Springsparcours von der Einsteiger- bis zur schweren Klasse zu bauen."

Der offizielle Übergabetermin auf dem weitläufigen Rasenplatz des Vereins konnte coronabedingt leider nicht in dem Rahmen stattfinden, den der Verein sich dafür gewünscht hätte. So blieb dem Gesamtvorstand zunächst, den Dank für diese hervorragende, langfristig erheblich Nutzen stiftende Initiative im Namen aller Vereinsmitglieder schriftlich auszusprechen.

"Wir hoffen sehr,",so Ibershoff, "dass wir womöglich doch noch in diesem Jahr die Gelegenheit haben werden, den Sponsoren in angemessenem Rahmen unseren Dank auszudrücken." Last but not least dankte Ibershoff auch der Hindernisbau-Firma Blackfoot Hindernisse für die gelungene Ausführung. Dem schlossen sich die Sponsoren einmütig an.

Der nächste Einsatz des Parcours könnte, wenn es die Coronalage denn zulässt, vom 09. bis 11. Juli anstehen. Für diesen Termin hat der ZRFV Lienen im Rahmen einer langfristig erforderlichen Vorplanung sein sonst traditionell im Mai stattfindendes Amateurturnier beim Verband angemeldet.

Der Dank geht an die unterstützenden Firmen:

ASB Anlagentechnik GmbH - im Bild Maik Brüggemann:

Holz Kröger - im Bild v.l.n.r. Maximilian, Axel und Dietrich Kröger:

HMC Möllering GmbH - im Bild Hubert Aubke:

Hof Löffeld - im Bild: Tom Löffeld

OEG GmbH - im Bild: Hermann Löffeld

Vernhold GmbH - im Bild: Peter Weeke

Die Sponsoren vor einem Teil des neuen Turnierparcours - v.l.n.r. Peter Weeke, Maik Brüggemann, Dietrich Kröger, Max Kröger, Axel Kröger, Hubert Aubke, Tom Löffeld, Hermann Löffeld

Beitrag erstellt in