Update 15.11.2020

Zusammenfassung der auf unserer Anlage derzeit geltenden Regeln nach der Mitteilung Pferdesportverband Westfalen vom 13.11.2020:

Überall:

  • Die geltenden Regelungen der jeweils aktuellen Corona-Schutzverordnung (Zahl der Personen, die sich zusammen aufhalten dürfen, Abstandsregeln, Hygieneregeln, Maskenpflicht etc.) gelten natürlich auch auf unserem Gelände. Die allgemeinen Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln gelten natürlich auch für die Parkplätze und für die ausschließlich im Freien mögliche Vorbereitung der Pferde.
  • Max. 1 Pferd je 200qm Bewegungsfläche. 
  • Solange aus Sicht der Platz- und Wetterbedingungen zumutbar sowie unter Sicherheitsaspekten (z.B. unerfahrene Pferde) vertretbar, sind jedenfalls die Außenplätze zu nutzen.
  • Reitunterricht ist generell untersagt.
  • Bitte weiterhin Dokumentation der Anwesenheiten auf Trello! Für die einzelnen Plätze sind Karten angelegt, in die Ihr bitte ansonsten wie bisher Eure Anwesenheiten mit Namen, Datum, Uhrzeit von..bis… eintragt. 
  • Ein Betreten der Anlage ist Personen mit Symptomen nicht gestattet. 
  • Zuschauer dürfen die Anlage nicht betreten.

Draußen:

  • Reiten und Fahren auch zu Trainingszwecken allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes sind auf unseren Außenplätzen möglich. 
  • Nutzungskapazität, Reitunterricht, Abstands- und Hygieneregeln s. "überall"
  • Bitte auch draußen - auch wenn die 200qm-Grenze noch nicht erreicht ist - auf die einzelnen Plätze verteilen.

Halle:

  • Die Halle ist für den Normalbetrieb gesperrt.
  • U.a. kein Training, kein Unterricht, kein Springen und keine sonstigen Aufenthalte in der Halle.
  • Nur um den Pferden die aus Tierschutzgründen erforderliche Bewegung zu verschaffen kann die Halle mit gleichzeitig maximal 6 Pferden genutzt werden.
  • Bitte unbedingt jederzeit Abstand halten. 
  • Desinfektion bitte nicht vergessen.
  • In der Halle gilt Maskenpflicht. Nur wenn und solange die Pferde unter dem Reiter bewegt werden, kann dieser die Maske ablegen.
  • Zuschauerbereich, Anbindeplätze und Stübchen sind gesperrt.
  • Vorbereitung der Pferde bitte auf dem Parkplatz.
  • Bei ausgelasteter Halle bitte draußen warten, bis Platz frei wird.
  • Bitte direktes Führen der Pferde auf die Bewegungsfläche ohne jeden weiteren Aufenthalt in der Halle.
  • Die Abgrenzung zwischen zulässiger Bewegung in der Halle und unzulässigem Training in der Halle ist schwer. Der Pferdesportverband Westfalen appelliert an alle, mit dieser für die Pferdebesitzer geltenden Ausnahmeregelung verantwortungsvoll umzugehen.

Der Pferdesportverband Westfalen teilt am 13.11.2020 mit - wir bitten um Beachtung:

"Wir haben am frühen Freitagabend eine Mail aus dem Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Soziales (MAGS) erhalten, über deren Inhalt wir Sie leider informieren müssen.

Reitunterrichtsverbot
In der Mail setzt das MAGS uns darüber in Kenntnis, dass Reitunterricht unzulässig ist. Eine Differenzierung zwischen Einzel- und Gruppenunterricht erfolgt dabei nicht. Als rechtlichen Bezug nennt das MAGS dazu die Regelungen des § 7 Absatz 1 Satz der Coronaschutzverordnung. Dort sind die Belange der außerschulischen Bildung geregelt. In unserem letzten Newsletter vom 10.11.2020 haben wir Ihnen eine anderslautende Information gesendet, nach der Einzelunterricht im Freien erlaubt ist. Wir haben uns dabei auf eine mündliche Aussage und auf eine E-Mail der Corona-Informationsstelle der Staatskanzlei bezogen. Sie bezieht sich auf die Regelung des § 9 (1) der Coronaschutzverordnung. Dort sind die Belange des Sports geregelt. Der Widerspruch ist offensichtlich.

Verbot einhalten
Für das Erste bitten wir Sie, das Verbot des Unterrichts sehr ernst zu nehmen. Kontrollen durch Ordnungsämter sind möglich und den Weisungen der Behörden ist Folge zu leisten. Zuwiderhandlungen können geahndet werden. Der Bußgeldkatalog zur CoronaSchVo sieht hier für Verstöße gegen § 7 (Absatz 1 Satz 2) einen Regelsatz von 5.000 Euro vor.

Die nächsten Schritte
Wir hoffen, dass wir in den ersten Tagen der kommenden Woche Näheres erfahren. Wir bewegen uns hier im Schulterschluss und Gespräch mit dem Landessportbund, der gleichermaßen die Zulässigkeit des erlaubten Einzelunterrichts kommuniziert und hierzu unmittelbar mit der NRW-Staatskanzlei im Kontakt ist.

Rechtsweg
Das MAGS hat auf eine zeitnah erwartete Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Nordrhein-Westfalen hingewiesen, von der eine grundsätzliche Klärung zu erwarten ist.
 Hierzu und zu weiteren Schritten halten wir Sie zeitnah informiert. Wir bedauern sehr, Ihnen heute diese Nachricht senden zu müssen. Auf Grund der Konsequenzen, die Zuwiderhandlungen haben können, ist das jedoch alternativlos." 

-------------------

Update 05.11.2020

Eine gemeinsame Erklärung der nordrhein-westfälischen Pferdesportverbände bringt Konkretisierungen. U.a.: Auf einer Reitfläche darf nun je 200qm ein Pferd bewegt (Halle) oder trainiert (Außenflächen) werden. 

Hier geht es zum Artikel - die Erläuterungen sind auch für die Nutzung unserer Anlage zu berücksichtigen.

-------------------

Zum Teil überholt durch Update vom 05.11.2020: Update 02.11.2020:

Auch im Freien kein Einzelunterricht erlaubt.

Der Pferdesportverband Westfalen teilt mit: "Wir haben die Erlaubnis für den Individualsport zunächst so interpretiert, dass der Einzelunterricht im Freien (!) nicht ausgeschlossen ist. Am frühen Abend des 1. November hat der Landessportbund NRW über erste Erläuterungen der Staatskanzlei zur Coronaschutzverordnung informiert. Darin heißt es:

•    Unter Individualsport wird die selbstorganisierte, individuell betriebene Sportausübung verstanden
•    Organisierter Trainings- und Sportbetrieb ist nicht gestattet

Unter diesen Voraussetzungen wird Einzelunterricht in Vereinen und Reitschulen nicht stattfinden können."

-------------------

Update 01.11.2020:

Liebe AnlagennutzerInnen,

wir dürfen auch ab Morgen noch allein oder zu Zweit auf unseren Außenplätzen trainieren. Und alle, die ihren Pferden anderweitig nicht die aus Tierschutzgründen nötige Bewegung verschaffen können, können zu diesem Zweck auch weiterhin die Halle nutzen. Die Regelungen sind für unsere Anlage ab dem 02.11.2020 wie folgt:

Überall:

Die ab dem 02.11.2020 geltenden Regelungen der aktuellen Corona-Schutzverordnung (Zahl der Personen, die sich zusammen aufhalten dürfen, Abstandsregeln, Hygieneregeln, Maskenpflicht etc.) gelten natürlich auch auf unserem Gelände. Die allgemeinen Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln gelten natürlich auch für die Parkplätze und für die ausschließlich im Freien mögliche Vorbereitung der Pferde.

Bitte weiterhin Dokumentation der Anwesenheiten auf Trello! Wir legen neue Karten für die einzelnen Plätze an, in die Ihr bitte ansonsten wie bisher Eure Anwesenheiten mit Namen, Datum, Uhrzeit von..bis… eintragt. 
Sollten Wartezeiten zu groß werden, werden wir die Karten für eine Voranmeldung/Platzreservierung umfunktionieren.

Draußen:

Reiten und Fahren auch zu Trainingszwecken allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes sind auf unseren Außenplätzen möglich. Je Außenplatz darf der Sport nur allein oder zu zweit ausgeübt werden.

Überholt durch Update vom 02.11.2020: Damit ist auch Einzelunterricht draußen weiterhin möglich. Auch Einzel-Springtraining draußen ist möglich. Ein Drittel des Multiplatzes kann als Einzel-Vorbereitungsplatz genutzt werden. Zwei Drittel dienen bei Springtraining als Springplatz. Bitte aber beachten: Bei Einzelunterricht ist die Maximalzahl der den Sport gemeinsam Ausübenden mit ReiterIn und AusbilderIn erreicht. Weitere Begleitpersonen außerhalb des Hausstandes sind damit unzulässig.

Halle:

Die Halle ist für den Normalbetrieb gesperrt. Also leider u.a. kein Training, kein Unterricht, kein Springen und keine sonstigen Aufenthalte in der Halle. Nur um den Pferden die aus Tierschutzgründen erforderliche Bewegung zu verschaffen kann die Halle mit gleichzeitig maximal 3 Pferden genutzt werden. Bei gleichzeitigem Bewegen mehrerer Pferde in der Halle darf jeder nur die Hälfte bzw. ein Drittel der Hallenfläche nutzen. 

Die Abgrenzung zwischen zulässiger Bewegung in der Halle und unzulässigem Training in der Halle ist schwer. Der Pferdesportverband Westfalen appelliert an alle, mit dieser für die Pferdebesitzer geltenden Ausnahmeregelung verantwortungsvoll umzugehen.

Desinfektion bitte nicht vergessen. In der Halle gilt Maskenpflicht. Nur wenn und solange die Pferde unter dem Reiter bewegt werden, kann dieser die Maske ablegen.

Zuschauerbereich und Anbindeplätze sind gesperrt. Vorbereitung der Pferde bitte auf dem Parkplatz. Bei ausgelasteter Halle bitte draußen warten, bis Platz frei wird. Bitte direktes Führen der Pferde auf die Bewegungsfläche ohne jeden weiteren Aufenthalt.

Danke für’s Mitziehen, lasst uns mit Vor- und Rücksicht das Beste daraus machen.

Viele Grüße

Der Vorstand

-------------------

Update 30.10.2020:

Neue Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO)

Das Land NRW hat heute eine neue Corona-Schutzverordnung erlassen, die ab dem 02.11.2020 gilt. Ausgenommen vom strikten Verbot des Freizeit- und Amateursportbetriebs auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist der Individualsport - zu dem auch das Reiten und das Fahren gehören - allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes außerhalb geschlossener Räumlichkeiten von Sportanlagen. Das Bewegen von Pferden aus Tierschutzgründen ist auch in geschlossenen Räumen zulässig.

Die Regelungen bedürfen u.E. noch einer Konkretisierung. Wir warten derzeit entsprechende Hinweise des Pferdesportverbandes Westfalen ab und geben natürlich Bescheid, sobald Näheres bekannt ist.

-------------------

außer Kraft ab 02.11.20:

Update 03.09.2020: Geänderte Handlungsanweisungen Anlagen-, Trainings- und Unterrichtsbetrieb:

2020-09-03_Handlungsanweisungen-ZRFV-Lienen-Corona-Unterrichts-und-Trainingsbetrieb

Änderungen zum Herbst-Winterbetrieb:
- bis zu 10 Pferde in der Halle
- Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung in der Halle (außer Reitbahn)

-------------------

überholt mit Update 03.09.2020:

Update 22.06.2020: Geänderte Handlungsanweisungen Anlagen-, Trainings- und Unterrichtsbetrieb:

2020-06-22_Handlungsanweisungen-ZRFV-Lienen-Corona-Unterrichts-und-Trainingsbetrieb

-------------------

Update 30.05.2020: Geänderte Handlungsanweisungen Trainings- und Unterrichtsbetrieb:

Seit dem 30.05.2020 sind Zuschauer in Grenzen (nicht mehr als 100 Personen auf dem gesamten Gelände) und unter Einhaltung des Sicherheits- und Hygienekonzeptes wieder erlaubt.

Wichtig: Eine Dokumentation der Anwesenheiten aller Personen, also nicht nur der Trainierenden, sondern auch der Begleitpersonen/Zuschauer ist unbedingt erforderlich.
Die Trainierenden sind für die Anwesenheitsdokumentation der von Ihnen mitgebrachten Begleitpersonen/Zuschauer verantwortlich.

Die Dokumentation erfolgt per bekannt gemachter App - nur in Ausnahmefällen per E-Mail an hirsch@rv-lienen.de.

überholt mit Update vom 22.06.2020:

2020-05-30_Handlungsanweisungen-ZRFV-Lienen-Corona-Unterrichts-und-Trainingsbetrieb

-------------------

Überholt betr. Handlungsanweisungen mit Update vom 30.05.2020:

Update 11.05.2020: Geänderte Handlungsanweisungen Trainings- und Unterrichtsbetrieb:

Nach neuester Regelung sind nunmehr Begleitpersonen bei Kindern bis zum Alter von 14 Jahren (statt zuvor 12 Jahren) grundsätzlich zulässig. Weitere Änderungen haben sich nicht ergeben.

2020-05-11_Handlungsanweisungen-ZRFV-Lienen-Corona-Unterrichts-und-Trainingsbetrieb

-------------------

(Überholt betr. Handlungsanweisungen mit Update vom 11.05.2020) Update 07.05.2020: Hinweise zur Wiederaufnahme des Trainings- und Unterrichtsbetriebes:

2020-05-07_Handlungsanweisungen-ZRFV-Lienen-Corona-Unterrichts-und-Trainingsbetrieb

2020-05-07_Erklärungen-Reitschüler-Corona

-------------------

Update 08.05.2020: Absage LVM Deutsche Fohlen- und Elitestutenchampionat 2020

Mit sehr großem Bedauern müssen wir zur Kenntnis nehmen: Das LVM Deutsche Fohlen & Elite-Stuten Championat kann in diesem Jahr leider nicht wie geplant stattfinden. Auf Grund der Corona-Krise und den damit verbundenen Auflagen musste die Veranstaltung schweren Herzens abgesagt und das 20. Jubiläum des LVM Deutschen Fohlen & Elite-Stuten Championats auf das kommende Jahr verschoben werden. Die Termine für 2021 werden rechtzeitig auf www.deutsches-fohlenchampionat.de bekanntgeben.

-------------------

Update 06.04.2020: Absage Großes Dressur- und Springturnier sowie Fahrturnier

Unter gesundheitlichen und sportlichen Gesichtspunkten ist die Durchführung unserer Veranstaltungen vom 08. - 10.05.2020 (Großes Dressur- und Springturnier) sowie vom 06. - 07.06.2020 (Fahrturnier) auch in Verbindung mit organisatorischen Gegebenheiten nicht vertretbar. Schweren Herzens musste der ZRFV Lienen e.V. diese Veranstaltungen absagen. Wir danken auch an dieser Stelle allen Unterstützern des Vereins und unserer Veranstaltungen sehr herzlich für die jahrelange Treue und das hervorragende Engagement. Wir freuen uns schon jetzt darauf, mit Ihnen gemeinsam hoffentlich gesund und voller Tatendrang wieder in eine insgesamt wie auch sportlich und veranstaltungstechnisch erfreulichere Zeit auf unserem Vereinsgelände zu starten.

Update - Ergänzung unserer u.g. Mitteilung vom 16.03.2020:

Die Gemeinde Lienen hat mit Datum vom 18.03.2020 neue Allgemeinverfügung veröffentlicht. Diese ist ebenso auf der Homepage der Gemeinde zu finden wie weitere Informationen und Links zu wichtigen Seiten rund um die Corona-Krise. Auch wir veröffentlichen diese hiermit mit der dringenden Aufforderung zur Beachtung.

Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen hat unter dem Titel "Sicherstellung der Versorgung von Pferden in NRW unter den Maßgaben zur Eindämmung der Coronainfektionen" einen Leitfaden herausgegeben, den wir Euch hiermit bekannt geben und zu dessen unbedingter Beachtung wir Euch hiermit eindringlich auffordern müssen. Der Leitfaden ist hier auf der Seite des Pferdesportverbandes zu finden. Die Einhaltung der Vorschriften wird soweit relevant auf unserem Vereinsgelände von uns regelmäßig kontrolliert.

Zur weiteren Information beachtet bitte regelmäßig auch die Veröffentlichungen der FN!

Wir müssen jetzt weiter zusammenhalten und an an einem Strang ziehen - gute Gesundheit wünschen wir Euch allen!

Der Vorstand 

---------------------------------------------

Veröffentlichung vom 16.03.2020:

Liebe Vereinsmitglieder,

die Vernunft und eine behördliche Verfügung gebieten es: 

Sämtliche Angebote des Zucht-, Reit- und Fahrvereins e.V. werden bis auf Weiteres eingestellt.

Reitunterricht darf und wird auf der Vereinsanlage bis auf Weiteres nicht mehr stattfinden.

Zusammenkünfte jeglicher Art sind untersagt.

Das Reiterstübchen bleibt geschlossen.

Die Anlage bleibt nur zu dem Zweck geöffnet, Pferden die unbedingt nötige Bewegung zu verschaffen. Das Mitbringen von Zuschauern / nicht erforderlichen Begleitpersonen hat zu unterbleiben. 

Die Nutzung der Außenplätze hat absoluten Vorrang. Die Nutzung der Halle ist nur bei unvertretbaren Witterungsverhältnissen gestattet. Falls die Nutzung der Halle unvermeidlich ist, sind die Pferde auf dem Parkplatz vorzubereiten, so dass ein unverzüglicher Zutritt zur Halle ohne soziale Kontakte sichergestellt ist.

Wir alle sind eindringlich aufgefordert, soziale Kontakte generell zu vermeiden und dort, wo unvermeidlich, die hinlänglich bekannten Regeln - insbesondere Abstand und Hygiene - unbedingt einzuhalten. 

Bitte helft alle mit!

Vielen Dank!

Beitrag erstellt in